SeniorenNet Logo Titelbild

Schriftgröße: A A A

 
Regionen Partner Forum Kontakt Impressum
Sie befinden sich hier: Berichte -> Kramerplateauweg


Auf dem Kramerplateauweg am Freitag, 19. August 2016

Regen??? – Höre ich richtig – oder träume ich nur??? Es ist Wirklichkeit. Es schüttet wie aus Kübeln. Hallo Petrus wir wollen wandern!!! Alle 18 Wandersleut´ trafen sich trotz des schlechten Wetters am Starnberger Bahnhof und fuhren mit der Bahn nach Garmisch. Dort hatte sich der Regen mittlerweile verzogen und die Sonne begrüßte uns.

Der Weg stieg plötzlich steil anEin Stück durchs Städtchen, entlang der Loisach, stieg der Weg plötzlich recht steil an. Die Unterhaltungen wurden leiser, einige von uns kämpften mit ihrer Puste. Ein kleines Brünnlein am Wegesrand war für unsere Hände und Arme ein kleines „Vollbad“.

Entlang der Loisach in GarmischDer Weg wurde wieder eben (mittlerweile war es auch sehr warm geworden) und schlängelte sich über die Maximilianshöhe den Berg entlang. Der Kramerpanoramaweg ist ein 6,5 km langer Naturlehrpfad mit gigantischer Aussicht auf das Wettersteingebirge mit Zugspitze, Alpspitze und dem guten alten Waxenstein, um nur einige zu nennen.

Gigantische Aussicht auf das WettersteingebirgeSo viel Schönheit ist kaum zu verkraften. Wir genossen alle diese herrliche Aussicht. Wie schön ist doch unser Bayernland! Viele von uns wären gerne weiter gewandert, aber wir standen mittlerweile vor unserem Mittagsziel – der Almhütte oder auch Windbeutelalm genannt (www.berggasthof-almhuette.de). Glück gehabt! Kurz nach uns traf ein Bus voller Touristen ein, sie mussten etwas länger auf ihr Essen warten.

Gigantische Aussicht auf das WettersteingebirgeDie Terrasse war brechend voll. Wir genossen die wunderschöne nahe Gipfelwelt, umweht von elfenartigen Wolkenwesen. Vor uns auf dem Tisch unser ausgewähltes Mittagsmahl. Der ein oder andere aß nur eine Kleinigkeit – um sich dann an einem der großen leckeren Windbeutel zu laben, gefüllt mit Beeren-Eis- und viel Sahne.

Zurück ging es entlang der Loisach Nachdem wieder mal „sich lösende Schuhsohlen“ zum Thema wurden – diesmal hatten wir ja schon Übung in solchen Dingen – löste ein Paketklebeband schnell das Problem! Zurück ging es entlang der Loisach Richtung Bahnhof mit wunderschönen Blumenbalkonen.

Wunderschöne BlumenbalkoneWir gönnten uns noch eine oder auch zwei Kugeln Eis und hatten dann auf dem Rückweg noch eine tolle Einlage von zwei Hula-Hoop-Tänzern, denen allerdings noch die eine oder andere Übung fehlte. Mit einem wohligen Gefühl im Bauch ging es zurück nach München.

Vielen Dank liebe Hannelore für diesen Traumtag sagen dir deine Wandersleut´. Ich konnte mir zu meinem vollkommenen Glück allerdings den Sprung ins kühle Isarnass nicht verkneifen.
Bericht: Elfie Grötschl. Fotos: Lilo Siebler